Artikel:

11.10.2017 14:16
Neues Buch erschienen: „Erste Maßnahmen bei Sportverletzungen

Das Handbuch beschreibt die am häufigsten auftretenden Verletzungen im Leistungs- und Freizeitsport, deren Erstbehandlung vor Ort und mögliche weitere Therapien. Die Wichtigkeit der Erstmaßnahmen am Verletzungsort wird besonders hervorgehoben, um eine möglichst günstige Entwicklung der ersten Heilungsphase zu erzielen. Aber Achtung, es ist keine Erste-Hilfe-Fibel für lebensbedrohliche Verletzungen.

Die Anweisungen zur Erstbehandlung sollen für den Sportler selbst, als auch für deren Trainer und Betreuer hilfreich sein. Insbesondere in den unteren Ligen werden nach meiner Erfahrung wenig adäquate Maßnahmen durchgeführt, bedingt sowohl durch einen fehlenden Mannschaftsarzt oder Physiotherapeuten vor Ort, als auch durch mangelndes Wissen der Betroffenen. Gerade in „kleinen“ Vereinen können Spieler und Betreuer vom Inhalt des Handbuchs profitieren, das mit möglichst wenigen medizinischen Fachbegriffen und weitestgehend mit verständlichen Erklärungen in der „Sportlersprache“ arbeitet.

Am Ende des Buches befinden sich Anleitungen zum Tapen der häufig verletzten Strukturen. In Bildern wird das Anlegen von Funktions-Tapes zur Stabilisierung, sowie das Kinesio-Taping veranschaulicht.

Das Buch ist im Verlag 5 Seen erschienen: http://www.verlag-5seen.de/

 

Zur Person Dr. Thomas Stahl

  • Medizinstudium 1978-1984 in Tübingen und München (Ludwig-Maximilians-Universität München, LMU)
  • Approbation 1984 München (LMU)
  • Promotion 1985 München (LMU)
  • Chirurgische Klinik Dr. Rinecker 1985
  • Sporttraumatologie Klinikum rechts der Isar 1986-1988
  • Facharztausbildung 1988-1993 in der orthopädischen Klinik München-Bogenhausen
  • Fachorthopädische Praxis seit 1993 in München Bogenhausen (www.opitz-stahl.de)

Sportorthopädische Betreuung

  • 1. Bundesliga Volleyball Herren 1987-2013 (1860 München, TSV Milbertshofen, ASV Dachau, Generali Haching)
  • Teamarzt der deutschen Nationalmannschaft Volleyball Herren seit 1993
  • DOSB-Teamarzt seit 1993
  • Betreuender Arzt der bayerischen Beachvolleyballspieler seit 1998
  • Instruktor der größten europäischen Fachgesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) seit 2001
  • Mitglied in verschiedenen sportorthopädischen Vereinigungen (ESSKA, GOTS, Sportärzteverband)
Kategorie: BVV-News

Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot

Nachwuchskonzept weiblich

Nachwuchskonzept männlich

WWK VCO München