Artikel:

30.11.2017 14:19
Spannung in (fast) allen Landesligen

In den Staffeln der Volleyball Landesliga in Bayern ist das erste Saisondrittel absolviert. Höchste Zeit einen Blick auf das Geschehen in den acht Staffeln zu werfen.

In der Landesliga Nord-Ost der Frauen ist der TSV Abensberg weiter unangefochten an der Tabellenspitze. Mit 18 Punkten und 18:1 Sätzen führt der TSV die Tabelle an. Der SV Wilting folgt zwei Punkte dahinter. Ebenfalls noch im Rennen um die Spitze ist der BSV 98 Bayreuth. Mit aktuell 10 Punkten, bei zwei Spielen weniger rangieren die Oberfranken auf Platz drei.

Der SV Donaustauf/SV Burgweinting marschiert in der Landesliga Nord-Ost der Männer derzeit mit vier Punkten Vorsprung vorne weg. Doch der Schein trügt, denn der Tabellenvierte SG Teamwork Ebersdorf/Coburg ist nach drei Spieltagen noch ungeschlagen und hat bereits 9 Punkte auf seinem Konto. Die Donaustaufer haben hingegen aus sechs Partien fünf Siege verbuchen können. Der CVJM Arzberg kommt derzeit auf 11 Punkte aus fünf Spielen. Wohl nicht ins Titelrennen dauerhaft eingreifen wird der BSV 98 Bayreuth, der nach sechs Spielen bereits drei Niederlagen zu verzeichnen hat und nur einen Punkt vor dem SG Teamwork rangiert.

Ein enges Rennen zeichnet sich weiter in der Landesliga Nord-West der Frauen ab. Die SG/DJK Rimpar hat nach fünf Spieltagen lediglich wegen des besseren Satzquotienten die Nase vor dem ASV Veitsbronn. Beide Teams haben 14 Punkte in fünf Spielen gesammelt. Auch der SV Schwaig hat mit 13 Punkten noch gute Chancen ins Titelrennen einzugreifen. Hinter dem SVS beginnt ab Platz vier bereits die Riege der Teams, welche noch um den Klassenerhalt fürchten müssen. Der vierte Feucht hat nur vier Punkte Vorsprung auf den Vorletzten Röttingen und ist punktgleich mit dem Tabellensiebten FC Dombühl.

In der Landesliga Süd-Ost der Frauen geben die Teams aus Oberbayern derzeit den Ton an. Der SV Lohhof III steht derzeit ganz oben in der Tabelle mit 15 Punkten aus sechs Spielen. Dicht gefolgt von der DJK Darching, die aus fünf Spielen bereits 12 Punkte verbuchen konnte und am kommenden Wochenende beim Heimspieltag sogar die Tabellenspitze übernehmen könnte. Vorausgesetzt es gelingen Siege gegen den Tabellendritten TSV Unterhaching II und den Tabellenachten MTV Rosenheim.

In der Landesliga Süd-Ost der Männer haben sich zwei Teams bereits von der Konkurrenz abgesetzt. Der MTV München II führt nach sechs Spieltagen die Tabelle mit nur einer Niederlage an (16 Punkte). Diese gabs am ersten Spieltag gegen den Tabellenzweiten TSV Waldkirchen, der noch immer ungeschlagen ist. Die Niederbayern haben nach fünf absolvierten Partien bereits 13 Punkte gesammelt. Mit bereits sieben Punkten Abstand zur Tabellenspitze rangiert der TSV Gars auf Platz drei punktgleich mit dem Vierten TSV Niederviehbach II.

 

Eine souveräne erste Saisonhälfte hat der FC Kleinaitingen in der Landesliga Süd-West der Frauen hingelegt. Die Kleinaitingerinnen haben nach acht Spielen immer noch eine weiße Weste und 22 Punkte auf der Habenseite. Mit dem Respektabstand von sieben Punkten, bei einem weniger absolvierten Spiel, rangiert der SV Mauerstetten II auf Platz zwei. Die Allgäuerinnen haben den MTV Ingolstadt im Nacken. Die Oberbayern haben mit nur sechs absolvierten Spielen bereits 13 Punkte auf dem Konto. Also nur zwei Punkte weniger als der SVM II.

Ein spannender Dreikampf ist unterdessen in der Landesliga Süd-West der Männer im Gange. Vorne in der Tabelle rangiert der TSV Königsbrunn (8 Spiele/ 20 Punkte). Im direkten Duell mit Verfolger TSV Neuburg kamen die Schwaben auf einen Sieg und eine Niederlage (jeweils endete die Partie 3:2). Der TSV Neuburg hat in sechs absolvierten Spielen 15 Punkte gesammelt und könnte mit zwei klaren Erfolgen beim Heimspieltag am Wochenende gegen die Kellerkinder SG ASV Dachau/SV Germering und SG SV SW München/ESV München die Tabellenspitze übernehmen. Der VfL Großkötz hat in sechs Partien 14 Punkte gesammelt und könnte ebenfalls noch ins Titelrennen eingreifen.

 

Kategorie: BVV-News

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot