Artikel:

30.03.2018 10:25
Volleyball-Highlight und große Ehre: EM-Quali-Turnier der U19 findet Ende April in Vilsbiburg statt

Die Volleyball-Fans aus der gesamten Region dürfen sich auf ein internationales Highlight in Vilsbiburg freuen: Vom 26. bis 28. April findet in der Ballsporthalle ein EM- Qualifikationsturnier der weiblichen U19-Teams aus Deutschland, Lettland, Polen und Portugal statt. Die jungen Schützlinge von Bundestrainer Martin Frydnes wollen dabei versuchen, als Turniersieger das direkte Ticket für die Europameisterschaft zu lösen, die vom 1. bis 9. September in Albanien stattfindet.

Das dreitägige Turnier in der Ballsporthalle wird nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ ausgetragen. Deutschland startet am Donnerstag, 26. April, gegen Portugal, trifft tags darauf auf Lettland und spielt zum Abschluss gegen Polen. Die Einschätzung von Bundestrainer Frydnes: „Lettland und Portugal sind auf jeden Fall machbare Gegner, Polen wird mit Sicherheit das stärkste Kaliber sein. Uns liegen viele Informationen vor, so dass wir uns gut auf sie vorbereiten können.“

Die deutsche U19-Auswahl hat ein überaus erfolgreiches Jahr 2017 hinter sich. Bei der EM in Holland gelang mit Platz 6 die Qualifikation für die WM in Argentinien. Auch dort erreichten die schwarz-rot-goldenen Girls nach einem überraschenden Sieg gegen die USA den respektablen 6. Rang. Dabei überzeugten zwei Angreiferinnen, die auch 2018 den Unterschied machen können: Emma Cyris, die bei der WM mit 128 Punkten zur viertbesten Scorerin avancierte, sowie Lina Alsmeier (126/Platz 6).

Der Sieger des Turniers in Vilsbiburg ist direkt für die EM-Endrunde qualifiziert, zudem bekommen der Zweitplatzierte sowie der beste Dritte aus den insgesamt sieben Vorrundengruppen die Chance, den Sprung zur Europameisterschaft in einer zusätzlichen Quali-Runde Ende Juni/ Anfang Juli zu schaffen.

Für den ohnehin wichtigen und weithin wertgeschätzten Volleyball-Standort Vilsbiburg ist es eine besondere Ehre, als Austragungsort einer EM-Qualifikationsgruppe ausgewählt worden zu sein. „Für uns ist es eine Bestätigung und Auszeichnung unserer langjährigen Arbeit in der Bundesliga wie auch im Nachwuchsbereich, dass wir dieses Turnier ausrichten dürfen“, betont André Wehnert, Geschäftsführer der Roten Raben. „Zugleich verstehen wir es als Ansporn und Verpflichtung für die Zukunft. Und natürlich wollen wir bei diesem Turnier den internationalen Gästen den Volleyballsport in Deutschland und den Standort Vilsbiburg bestmöglich präsentieren.“

Der Kartenvorverkauf hat jetzt begonnen; ab sofort gibt’s Tickets unter www.roteraben.de/fanzone. Tageskarten kosten im Normaltarif 8 Euro, ermäßigt 5 Euro; eine PremiumCard kann man für 50 Euro (ermäßigt 25 Euro) erwerben. Der Turnierplan gestaltet sich wie folgt: Donnerstag, 26. April: Lettland gegen Polen (16 Uhr) und Deutschland gegen Portugal (19 Uhr); Freitag, 27. April: Polen gegen Portugal (16 Uhr) und Deutschland gegen Lettland (19 Uhr); Samstag, 28. April: Portugal gegen Lettland (16 Uhr) und Deutschland gegen Polen (19 Uhr).

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot