Artikel:

11.06.2018 14:24
Ebersberg setzt neue Maßstäbe und begeistert Spieler wie Fans

Bei den Damen siegten Karo Fröhlich und Regan Scott aus Berlin (Foto: Lothar Forstmair).

Die Sieger beim BVV Beach Masters Kategorie 1+ in Ebersberg (Foto: Lothar Forstmair).

Der Leipziger Rene Menzel begeisterte mit seinem Partner Chris Warsawski die Zuschauer in Ebersberg (Foto: Mahmoud Alburdeini).

Der Klosterbauhof ist seinem Ruf als Top-Turnier der bayerischen Beachvolleyball Masters-Serie wieder einmal gerecht geworden. Am Wochenende zelebrierten die Beachvolleyballer beim BVV Beach Masters der Kategorie 1+ ein echtes Beachvolleyball-Festival. Am Ende siegten Karoline Fröhlich/Regan Scott (Berlin) bei den Damen und Rene Menzel/Chris Warsawski (Leipzig) bei den Herren.

„Ebersberg ist von den Zuschauern und dem Ambiente super und braucht sich nicht hinter der Techniker Beach Tour verstecken“, war Siegerin Karoline Fröhlich nach dem gewonnenen Finale in Ebersberg voll des Lobes für die Veranstalter und die Fans im Klosterbauhof. Gemeinsam mit der US-Amerikanerin Regan Scott hatte die Berlinerin dem BVV Beach Masters der Kategorie 1+ den Stempel aufgedrückt. Gerade einmal einen Satz gaben Fröhlich/Scott im gesamten Turnier ab. Das war im Viertelfinale gegen Agata Leiner (FTM Schwabing) und Michaela Henry (SV Lohhof), die in Ebersberg ihr Comeback feierte und am Ende mit einem guten fünften Platz aus dem Turnier ging. Im Finale standen am Ende neben Fröhlich/Scott Caroline Eggert (TSV Herrsching) und Anne Matthes (TSV „Frohsinn“ Seibersdorf). Die beiden boten nach verlorenem ersten Satz (16:21) den Berlinerinnen Fröhlich/Scott im zweiten Satz ein hochklassiges Match, das bis zum Ende spannend blieb. Am Ende waren Karoline Fröhlich und Regan Scott aber zu stark und gewannen verdient das BVV Beach Masters in Ebersberg. Auch der dritte Platz auf dem Siegerpodest ging an ein Team außerhalb Bayerns. Melanie Höppner und Julia Laggner aus Berlin siegten im kleinen Finale in drei Sätzen gegen die Lohhoferinnen Sonja Auer/Lisa Keferloher (12:15, 15:6, 15:9).

Bei den Männern setzte sich am Ende ein Duo aus Leipzig durch. Rene Menzel und Chris Warsawski ließen sich vom Publikum zu Höchstleistungen treiben, so dass sie am Ende erklärten die Fans am liebsten gleich mit zu nehmen. Rene Menzel versprach im Überschwang des Sieges sogar für die Ebersberger Zuschauer einen Bus zu organisieren für den Fall, dass die beiden sich für die Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften in Timmendorfer Strand qualifizieren. Menzel/Warsawski waren über die Verliererrunde ins Finale eingezogen, da sie im Viertelfinale gegen die Bayerischen Meister Lennart Kroha (TSV Zirndorf) und Harry Schlegel (TSV Herrsching) unterlegen waren. Danach gewannen Menzel/Warsawski gegen die Münchner Mirko Herrmann/Max Kaduk und rangen im wohl besten Match des Turniers die Top-gesetzten Lucas Mäurer/Dirk Westphal (Hauptstadter Beacher Berlin) nieder. Kroha/Schlegel wurden ihrerseits von den Lokalmatadoren Pablo Karnbaum/Tom Strohbach) in ihrem Halbfinale ordentlich gefordert (25:23, 25:21). Im Finale hatten Kroha/Schlegel im ersten Satz die Chance diesen zu holen, doch am Ende lief Rene Menzel in der Abwehr zur Hochform auf und die beiden Leipziger drehten den Satz wieder zu ihren Gunsten (21:18). Damit war das Momentum auf Seiten von Menzel/Warsawski, die im zweiten Satz wie im Rausch agierten und Kroha/Schlegel keine Chance mehr ließen (21:12). Das kleine Finale wurde eine klare Sache für Lucas Mäurer und den 78-fachen Hallennationalspieler Dirk Westphal. Die beiden besiegten Karnbaum/Strohbach mit 2:0 (21:15, 21:8).

Nach dem Turnier bekamen die Organisatoren Dieter Heidrich und Barthel Spranger von allen Seiten Lob für ein perfekt organisiertes Beachvolleyball-Event. Ebersbergs Bürgermeister Walter Brillmayer erklärte, er sei stolz auf den Event. „Es ist eine der größten Veranstaltung bei uns hier in Ebersberg. Vielen Dank an beach2go, die wieder einmal eine super Veranstaltung auf die Beine gestellt haben“, so Brillmayer. Spranger wiederum bedankte sich nicht nur bei der Stadt für die Unterstützung, sondern auch bei allen Spielern und Zuschauern. „Ohne euch wäre so ein toller Event nicht möglich gewesen. BVV Medienkoordinator Georg Kettenbohrer lobte die perfekte Vorbereitung der neu aufgebauten Infrastruktur für die Livestream-Übertragung: „beach2go hat einen großen Anteil daran, dass die Produktion des Bayerischen Rundfunks so gut geworden ist. Es war eine tolle Premiere für den Mehrkamera-Livestream auf der Beachvolleyball Masters-Tour.“ Der Stream vom Finale der Damen ist bereits jetzt in der BR Mediathek verfügbar.

 

Übertragungstermine der Masters-Tour 2018 auf www.brsport.de

  • 24. Juni, 11-17 Uhr: Übertragung des 2. Tags des BVV Beach Masters in Kempten am Inn
  • 1. Juli, 11-17 Uhr: Übertragung des 2. Tags des BVV Beach Masters in Mühldorf am Inn
  • 22. Juli, 11-17 Uhr: Übertragung des 2. Tags der Bayerischen Beachvolleyball Meisterschaft in Augsburg

 Die einzelnen Spiele im Stream auf brsport.de

 

Partner der Beachvolleyball Masters-Tour 2018

Töpfer Babykosmetik: Egal, ob es um Pflege in der Schwangerschaft, Babynahrung, Babypflege oder Beikost geht, Töpfer stellt ausschließlich in bester Bio-Qualität her. www.toepfer-babywelt.de  

Beachvolleyballcamp.de: Getreu unserem Motto „100 % Beachvolleyball, 100 % Urlaub“ bekommst Du die einmalige Kombination in einer tollen Atmosphäre. www.beachvolleyballcamp.de  

Grillido: Entdecke die Wurstrevolution! Reich an Proteinen. Höchste Fleischqualität. 80% weniger Fett. Die Grillido Produkte – wenig Fett. Viel Eiweiß. Unendlich guter Geschmack. www.grillido.de  

 

Kategorie: BVV-News, Beachvolleyball

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot