Artikel:

29.08.2018 13:48
Gelingt Clemens Wickler sein dritter Streich in Timmendorf

Clemens Wickler ist auf dem Weg sich unter den besten Abwehrspielern zu etablieren. Am Wochenende kann er zum dritten Mal Deutscher Meister werden (Foto: fivb.com).

Nach Platz vier beim World-Tour Finale in Hamburg zählt der Oberbayer Clemens Wickler mit seinem Partner Julius Thole auch bei der Deutschen Meisterschaft am Wochenende in Timmendorfer Strand zu den Favoriten. Auch die weiteren bayerischen Teams haben sich einiges vorgenommen an der Ostsee.

Clemens Wickler kann die Deutsche Meisterschaft mit neuem Selbstbewusstsein angehen. Unter der Woche wurde der Abwehrspezialist vom Volleyball Magazin zum Beachvolleyballer des Jahres gekürt. Wenngleich Thole/Wickler auf Setzlistenplatz drei gesetzt sind, sind sie nach ihrem beherzten Auftritt beim World Tour Finale in Hamburg die Top-Favoriten auf den Titel. Ebenfalls aus Bayern mit am Start sind die Georg und Peter Wolf (Setzlistenplatz: 15, TV/DJK Hammelburg). In Wartestellung stehen Armin Dollinger/Simon Kulzer (erster Nachrücker; ASV Dachau) und die Bayerischen Meister Lennart Kroha/Harry Schlegel (vierter Nachrücker; TSV Zirndorf/SV Schwaig).

Auch bei den Frauen haben einige Bayern eine starke Saison gespielt und dürfen sich für die Deutsche etwas ausrechnen. Allen voran die Lohhoferin Sandra Ittlinger, die mit ihrer Partnerin Kim Behrens für den OSC Baden-Württemberg an den Start geht und sich Chancen auf das Halbfinale ausrechnen kann. Die beiden gehen von Setzlistenplatz vier ins Rennen Das könnte auch Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (Setzlistenplatz: 7; TSV Sonthofen) gelingen, wenn sie in den entscheidenden Spielen über sich hinauswachsen. Bereits die Bestätigung des Setzlistenplatzes wäre eine erneute Steigerung für Karnbaum/Niemczyk bei der Deutschen nach Platz 13 vor zwei Jahren und Platz neun vor einem Jahr an gleicher Stelle.

Die Deutsche Beachvolleyball Meisterschaft wird bereits ab Freitag, 10 Uhr live im Internet übertragen auf www.sportdeutschland.tv. Der Finaltag von Timmendorf ist dann am Sonntag ab 10 Uhr auch live im Free-TV zu sehen. PRO SIEBEN MAXX überträgt das Saisonhighlight im Beachvolleyball live bis 14.25 Uhr. Die Spiele um Platz drei sind für 10 Uhr (Frauen) und 11 Uhr (Männer) angesetzt. Um 12.15 steigt das Finale der Frauen. Gegen 13.30 Uhr folgt das Finale der Herren.

Kategorie: BVV-News, Beachvolleyball

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot