Artikel:

04.09.2019 10:51
BVV-Präsident Klaus Drauschke drückte Bayerischen Beachern die Daumen

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Beachvolleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand statt. Mit dabei war auch BVV-Präsident Klaus Drauschke, der sich dort mit DVV-Präsident René Hecht traf und den bayerischen Teams besonders die Daumen drückte.

BVV-Präsident Klaus Drauschke (links) und DVV-Präsident René Hecht trafen sich in Timmendorfer Strand bei der Deutschen Beachvolleyball Meisterschaft (Foto: Wolfgang Besenböck).

Aus sportlicher Sicht fiel die Bilanz der bayerischen Teams durchwachsen aus. Bei den Frauen kam die Lohhoferin Sandra Ittlinger mit ihrer Partnerin Chantal Laboureur auf den vierten Platz und verpasste damit nur knapp ein Medaille. Natascha Niemczyk und Sabrina Karnbaum vom TV Dingolfing erreichten einen starken fünften Platz. Melanie Gernert/Elena Kiesling (SV Lohhof) blieben mit Platz neun hinter ihren Erwartungen zurück.

Bei den Männern wurde es nichts aus einem weiteren Deutschen Meistertitel für den Starnberger Clemens Wickler. Der Vizeweltmeister scheiterte mit seinem Partner Julius Thole im Viertelfinale. Das Match gegen Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms (Hameln) war jedoch ein episches. Am Samstagabend lieferten sich beide Teams einen Fight über drei Sätze, der am Ende beim Stand von 13:14 für Bergmann/Harms wegen der einbrechenden Dunkelheit abgebrochen wurde. Auf die Neuansetzung am Sonntagmorgen verzichteten Thole/Wickler, da Julius Thole bereits am Samstag angeschlagen war und die beiden Vizeweltmeister eine Woche vor den World Tour Finals in Rom keine Verletzung riskieren wollten. Lukas Pfretzschner (ASV Dachau) kam mit Robin Sowa auf Platz neun. Ohne Sieg mussten sich die beiden Lohhofer Armin Dollinger/Simon Kulzer als 13. von der Deutschen Beachvolleyball Meisterschaft verabschieden.

Kategorie: BVV-News, Beachvolleyball

Infos zum eScore

Infos zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot