Artikel:

06.10.2019 21:48
Straubing erster Tabellenführer der 1. Volleyball Bundesliga 2019/20

Der erste Spieltag in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen brachte ein historisches Tabellenbild. Zwei niederbayerische Teams führen aktuell die Staffel an. Auch in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer kommt der Spitzenreiter aktuell aus Bayern.

Außenseiter NawaRo Straubing darf sich nach dem Auftaktsieg gegen Wiesbaden über die Tabellenführung freuen (Foto: Schindler).

In der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen ist NawaRo Straubing ein kleiner Coup gelungen. Die Niederbayern gewannen ihr Auftaktmatch zu Hause gegen Playoff-Aspirant Wiesbaden mit 3:0 (25:22, 25:22, 26:24) und eroberten damit die Tabellenspitze. Direkt dahinter folgen die Roten Raben Vilsbiburg, die ihr erstes Saisonspiel mit 3:1 gegen Suhl gewinnen konnten.

In der 2. Volleyball Bundesliga der Frauen wartet der TV Planegg-Krailling weiter auf den ersten Satzgewinn der noch jungen Saison. Der TVP unterlag in Grimma mit 0:3 und konnte dabei nicht an die gezeigte Leistung vom ersten Spieltag in Neuwied anknüpfen.

Die Alpenvolleys Haching II bleiben weiter ungeschlagen in der 2. Volleyball Bundesliga Süd der Männer. Die Hachinger Reserve siegte am Tag der Deutschen Einheit gegen Kriftel (3:1) und konnte auch am Sonntag in Delitzsch die Nase vorn behalten (3:2). Durch die beiden Erfolge übernahmen die Hachinger die Tabellenführung in der zweiten Liga.

In der Dritten Liga Ost der Frauen sind den mittelfränkischen Teams die ersten Saisonsiege geglückt. Der TSV Ansbach besiegte im Frankenderby den TSV Eibelstadt mit 3:1. Der TV Führt 1860 konnte sein Match in Erfurt am Samstagabend ebenfalls mit 3:1 gewinnen. Auch die DJK Augsburg-Hochzoll verbuchte den ersten Saisonsieg. Die Schwaben gewannen gegen Dresden mit 3:1.

Der TSV Friedberg ist weiter Tabellenführer der Dritten Liga Ost der Männer. Die Schwaben siegten in Zschopau mit 3:1. Weiterhin auf der Überholspur ist Aufsteiger TSV Mühldorf, der auch das Oberbayern-Derby beim ASV Dachau mit 3:0 für sich entscheiden konnte und damit Platz zwei in der Tabelle behauptet. Einen Punkt dahinter rangiert der TSV Eibelstadt. Die Unterfranken gewannen beim MTV München mit 3:1. Den ersten Punkt der Saison konnte der TSV Niederviehbach verbuchen. Die Niederbayern unterlagen in Jena knapp mit 2:3. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch die Dienstfahrt des TSV Deggendorf nach Dresden.

Kategorie: BVV-News

Infos zum eScore

Infos zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot