Artikel:

08.11.2019 13:45
Neuer Spielball und Netzhöhen in der U12 und U13 ab der Saison 2020/2021

Im Jugendausschuss wurden Änderungen für den Spielbetrieb in der U12 und U13 (männlich und weiblich) beschlossen. Ein leichterer Spielball wie auch neue Netzhöhen sollen den Einstieg in die Sportart als auch den Technikerwerb erleichtern und das Verletzungsrisiko durch Belastung minimieren. Die Änderungen gelten ab der Saison 20/21. In der laufenden Spielzeit 19/20 gelten diese Änderungen noch nicht.

Spielball U12 und U13 - Mikasa V350W-SL

Bereits im Frühjahr wurde beim Jugendausschuss des Bayerischen Volleyball-Verbandes über die Einführung eines neuen Spielballs für die U12 diskutiert. Beim zweiten Treffen des Gremiums in diesem Jahr wurde nun ein leichterer Spielball für die Altersklassen U12 und U13 im männlichen wie auch im weiblichen Bereich beschlossen.

Für die Nord- und Südbayerischen als auch Bayerischen Meisterschaften wurde als Spielball der Mikasa V350W-SL ab der Saison 20/21 festgelegt:
https://www.mikasa.de/hauptbereich/volleyball/v350w-sl.html

Für Meisterschaften auf Bezirks- und Kreisebene wie auch für vorher stattfinden Spielrunden wird der oben genannte Ball auch empfohlen. Falls es jedoch im Verein schon leichtere Bälle (200 - 220 g) vorhanden sind, dann sind diese bis zur Bezirksebene auch als Spielball zugelassen.

Die Hauptgründe für den Wechsel des Spielballs liegen in dem Abbau der Einstiegshürde in den Volleyball (Stichwort: rote, schmerzende Arme) bei Anfängern wie auch in der Minimierung des Verletzungsrisiko (Warum spielt ein Georg Grozer mit dem gleichen Ball wie ein 11-jähriges Mädchen?) durch eine Belastungsreduktion des Gelenkapparats.

Gute Erfahrungen in anderen Landesverbänden wie auch anderen erfolgreichen Volleyball-Nationen bestärkten die Entscheidung des BVV-Jugendausschuss.

Unser Partner SportNanka hat den neuen Spielball in seinen Online-Shop aufgenommen und einen Angebotspreis eingestellt:
https://www.shop-sportnanka.de/detail/index/sArticle/525/sCategory/119


Netzhöhe U12 (1,95m) und U13 (2,05m)

Eine weitere Änderung im Spielbetrieb der U12 und U13 gibt es ab der Saison 20/21 auch in Sachen Netzhöhe.

In der U12 wird die Netzhöhe auf 1,95m (früher: 2,10m) und in der U13 auf 2,05m (früher: 2,15m) angepasst.

Die Hauptgründe für die Verringerung der Netzhöhe sieht man im Technikerwerb des Angriffsschlags. Viele SpielerInnen hatten auf Grund der Netzhöhe keine Möglichkeit einen technisch sauberen Angriff (Stichwort: Treffpunkt des Balles über oder sogar teilweise hinter dem Körper) auszuführen bzw. erlernten oftmals dadurch auch ein falsches Technikbild. Dazu war ein durchgeführter Angriffsschlag oftmals weniger effektiv als ein gezielter „Angriffspritscher“.

Auch bei dieser Änderung wurden Erfahrungen aus anderen Landesverbänden wie auch Volleyball-Nationen berücksichtigt.

Kategorie: Jugend

Infos zum eScore

Infos zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot