Artikel:

03.06.2019 09:14
Bayernauswahl komplettiert Medaillensatz beim Bundespokal in Berlin

Mit dem Bundespokal in Berlin endete für die Bayernauswahl weiblich des Jahrgangs 2002/2003 die Zeit der Bundespokale. Zum Abschluss sicherten sich die Mädels von Trainer Dieter Heidrich die Bronzemedaille und konnten damit den Medaillensatz beim Bundespokal komplettieren.

Die Bayernauswahl weiblich sicherte sich beim Bundespokal in Berlin die Bronzemedaille (Fotos: BVV).

Das Turnier begann am Freitag aus Sicht der Bayernauswahl perfekt. In der Vorrunde besiegte die Bayernauswahl Mecklenburg-Vorpommern klar mit 2:0 (25:12, 25:18) und auch das Spiel gegen den Favoriten Berlin konnten die Mädels aus dem Freistaat für sich entscheiden (23:25, 25:23, 15:7). „Das war ein Spiel auf Augenhöhe“, resümierte Coach Heidrich. „Es war die kämpferisch beste Leistung von uns im Turnier.“

Im Viertelfinale ging es somit gegen die Auswahl Hamburgs. Gegen das Team aus dem Norden kam die Bayernauswahl im ersten Satz noch nicht so richtig ins Spiel und gab diesen knapp mit 26:28 ab. Danach besannen sich Bayerns Mädels aber auf ihre Stärken und sicherte sich die weiteren Sätze mit 25:20 und 15:6. „Hamburg hatte eine echt gute Mannschaft dabei. So entstand ein gutes Spiel mit vielen langen Ballwechseln und einer sehr konzentrierten Leistung von uns um dritten Satz“, so Heidrich.

Durch den Erfolg im Viertelfinale hatte Bayern die Bronzemedaille sicher. Mehr sollte es nicht mehr werden, denn im Halbfinale ging es erneut gegen Berlin. Der erste Satz war dabei noch sehr ausgeglichen, wenngleich die Berlinerinnen alles reinwarfen, um die Partie zu gewinnen. „Wir standen von Beginn an unter Druck durch die starken Aufschläge der Berlinerinnen und unser Aufschlag war zu fehlerhaft und mit zu wenig Druck“, so Heidrich. Die Folge: nach knappem 1. Satz (23:25), ging auch der zweite Satz 25:16 an Berlin.

Doch die Bayernauswahl 2002/03 konnte trotzdem eine erfolgreiche Gesamtbilanz ziehen. In jedem der Bundespokale, in dem sie aufgelaufen war, konnten sie eine Medaille mitbringen. Am Ende stehen für den Jahrgang eine zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille zu Buche.

Auch Landestrainer Werner Kiermaier zeigte sich zufrieden mit dem nun zu Ende gehenden Zyklus des Jahrgangs 2002/2003. Wohlwissend, dass der Erfolg nur möglich war Dank der Unterstützung vieler fleißiger Hände. "Wir bedanken uns bei allen Vereinen, die mitgeholfen haben und Spielerinnen abstellen und ausbilden", so Kiermaier. "Außerdem bedanken wir uns bei den Eltern und beim BVV, der eines der umfangreichsten Programme ermöglicht hat, die es für Kader in den vergangenen Jahren gegeben hat." Die nächsten Talente stehen schon in den Startlöchern, um weitere Erfolge einzufahren.

Kategorie: BVV-News, Sport

Alle Infos zum eScore

Informationen zu VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot