Artikel:

06.05.2018 20:48
Mömlingen macht in Elsenfeld sein Meisterstück – München wird fünfter, Lohhof neunter und Planegg-Krailing 13.

Die U18 des TV Mömluingen feierte den Deutschen Meistertitel 2018 (Foto: TV Mömlingen).

Die Deutschen U18 Volleyball-Jugendmeisterschaften im unterfränkischen Elsenfeld wurden zu einer Feierstunde für den TV Mömlingen. Der TVM wurde sensationell Deutscher Meister in der Altersklasse U18. Der MTV München erreichte Platz fünf. Bei den Mädchen in Saarbbrücken standen am Ende Platz neun (SV Lohhof) und 13 (TV Planegg-Krailing für die bayerischen Teams zu Buche.

Das nennt man mal ein perfektes Drehbuch für eine Deutsche Meisterschaft zu Hause. Am Ende stand für den TV Mömlingen in Elsenfeld der Deutsche Meistertitel in der Altersklasse U18 männlich. Danach hatte es am Samstag noch nicht ausgesehen. Denn Erfolgen gegen Potsdam (2:1) und Essen (2:0) folgte eine 1:2 Niederlage gegen Kriftel. Somit musste der TVM ins Überkreuzspiel. In diesem trafen die Unterfranken am Samstagabend auf Gotha und konnte nach Satzverlust die Partie noch mit 2:1 gewinnen.

Am Sonntag ging es im Viertelfinale gegen den bayerischen Konkurrenten MTV München, der seine Vorrundengruppe für sich entscheiden konnte. Doch motiviert durch den knappen Erfolg gegen Gotha am Samstagabend drehte der TVM am Sonntag richtig auf und ließ nicht nur dem MTV keine Chance (25:18, 25:19), auch im Halbfinale gegen Berlin gelang Mömlingen ein 2:0 Erfolg (25:23, 25:22). Somit gab es das erhoffte Finale dahoam. Der Gegner VC Dresden konnte dem TVM dabei nicht Paroli bieten. Mit 25:17 und 25:13 marschierte Mömlingen unter dem Jubel der heimischen Fans zum Deutschen Meistertitel. Auch der MTV München konnte bei der Deutschen Meisterschaft überzeugen. Am Ende stand für das Team aus der Landeshauptstadt ein sehr guter fünfter Platz.

Lohhof und Planegg verpassen Viertelfinale

Top-Platzierungen blieben dem SV Lohhof und dem TV Planegg-Krailing bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U18 weiblich in Saarbrücken verwehrt. Beide Teams mussten jeweils am Samstagabend ihre Viertelfinal-Hoffnungen begraben. Im Überkreuzspiel unterlag der SV Lohhof der TSG Eislingen klar mit 0:2 (10:25, 13:25). Der TV Planegg-Krailing beendete die Meisterschaft mit einer knappen 1:2 Niederlage gegen Erfurt und erreichtePlatz 13. Der SV Lohhof bewies nach der Überkreuzniederlage Moral und erkämpfte sich im abschließenden Match gegen Lathen (2:1) Platz neun in der Endabrechnung.

Kategorie: BVV-News, Jugend

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot