Artikel:

25.09.2018 14:00
Tickets für Bayerisches Pokalfinale sind vergeben

Am vergangenen Sonntag wurden in ganz Bayern die Landespokalrunden ausgespielt. Dabei konnten sich nach dem FC Dombüh (Frauen), der Mangels Konkurrenz direkt qualifiziert war, sieben weitere Teams das Ticket für das Bayerische Pokalfinale Anfang Oktober in Memmelsdorf sichern. Darunter auch die Männer vom Gastgeber SC Memmelsdorf.

Der SC Memmelsdorf hat sich die Quali für das Bayerische Pokalfinale in eigener Halle gesichert (Foto: SC Memmelsdorf).

Pokalrunde Nordbayern-Ost

Frauen

Der SV Hahnbach II hat seinen Heimvorteil beim Landespokal Nord-Ost genutzt. Durch Siege gegen den VC Kallmünz-Burglengenfeld und den TSV Abensberg II war der Weg für die Hahnbacherinnen. Der SVH siegte mit 2:1 (25:20, 16:25, 15:10). Sie vertreten den Nord-Osten Bayerns beim Bayerischen Pokalfinale in Memmelsdorf.

Männer

Der SC  Memmelsdorf sichert sich die Teilnahme am Bayerischen Pokalfinale in eigener Halle. Der SCM besiegte im Finale des Landespokals Nord-Ost der Männer in Furth im Wald die SG Teamwork Ebersdorf/Coburg/Grub mit 2:0 (25:23, 25:19).

 

Pokalrunde Nordbayern West

Frauen

Der FC Dombühl hat sich direkt für das Bayerische Pokalfinale qualifiziert, da die Pokalrunde Nordbayern-West bei den Frauen Mangels Teilnehmern entfallen musste.

Männer

Die HEITEC Volleys Eltmann haben den Landespokal Nordbayern-West gewonnen. Die Eltmänner besiegten im Finale von Hammelburg den Gastgeber und Liga-Konkurrent TV/DJK Hammelburg mit 2:0 Sätzen (25:21, 25:23) und buchten damit ihr Ticket für das Bayerische Pokalfinale.

 

Pokalrunde Südbayern Ost

Frauen

Den Heimvorteil nutzen konnte der TSV Unterhaching beim Landespokalfinale Südbayern-Ost. Die Hachingerinnen besiegten im Finale den Drittligisten VC DJK München-Ost-Herrsching mit 2:1. 

Männer

Um ein Haar hätte der TSV Deggendorf II die Sensation beim Landespokal Süd-Ost männlich in eigener Halle geschafft. Das Team zwang den Zweitligameister TSV Grafing im Finale in den Tie-Break (16:25, 25:23). In diesem behielten die Oberbayern dann aber die Oberhand (15:8) und sicherten sich das Ticket für das Bayerische Pokalfinale.

 

Pokalrunde Südbayern West

Frauen

Einen Favoritensieg gab es bei der Pokalrunde Südbayern West der Frauen in Donauwörth. Der Zweitligist AllgäuStrom Volleys Sonthofen ließ der Konkurrenz keine Chance. Im Finale besiegten die Allgäuerinnen den FC Penzing mit 2:0 (25:15, 25:10) und zogen erwartungsgemäß ins Bayerische Pokalfinale ein.

Männer

Landesligist SC Vierkirchen konnte das Landespokalfinale Süd-West der Männer in Augsburg für sich entscheiden. Im Finale besiegte der SC die Gastgeber von der DJK Augsburg-Hochzoll mit 2:1 (21:25, 25:16 und 15:10) und darf damit die Reise zum Bayerischen Pokalfinale in Memmelsdorf planen.

Kategorie: BVV-News, Spielwesen

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot