Artikel:

01.10.2018 15:15
Eibelstadt und Zirndorf sind die ersten Tabellenführer der Volleyball Regionalliga Süd-Ost 2018/19

In der Volleyball Regionalliga Süd-Ost hat am vergangenen Wochenende ebenfalls der Spielbetrieb begonnen. Mit dem Start der Regionalliga beginnen auch wir auf volleyball.bayern wieder mit der Berichterstattung aus Regional, Bayern- und Landesliga. Jeweils im Wechsel blicken wir jede Woche auf eine der drei Ligen mit seinen zwei, vier und acht Staffeln.

Die Damen des TSV Eibelstadt haben gut lachen. Sie führen die Regionalliga Süd-Ost an (Foto: TSV Eibelstadt).

In der Regionalliga Süd-Ost der Frauen ist der TSV Eibelstadt der Gewinner des Spieltags. Der TSV siegte im Unterfranken-Derby beim TV/DJK Hammelburg klar mit 3:0 und übernahm damit die Tabellenführen. Der TSV Sonthofen II sicherte sich durch einen 3:1 Erfolg beim SV Hahnbach Platz zwei. Die weiteren Partien des ersten Spieltages waren enge Kisten. Die N.H. Young Volleys setzten sich knapp mit 3:2 gegen Aufsteiger FTSV Straubing II durch. Mit dem gleichen Ergebnis endeten auch die Partien zwischen dem TSV Unterhaching und den ballarinas Bamberg sowie zwischen dem VC Katzwang-Schwabach und dem SV Esting (2:3).

In der Regionalliga Süd-Ost der Männer dominierten zum Auftakt die Teams aus Mittelfranken. Der TSV Zirndorf übernimmt durch einen 3:0 Erfolg gegen ASV Dachau II die Tabellenspitze. Der SV Schwaig II gewann ebenfalls mit 3:0 gegen den SC Memmelsdorf und ist nur beim Ballquotient schlechter als die Zirndorfer. Der BSV Bayreuth besiegte Drittligaabsteiger VGF Marktredwitz mit 3:1 und der TV Mömlingen rang zum Auftakt den VC DJK München-Ost-Herrsching mit 3:2 nieder.

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot