Artikel:

07.03.2019 10:37
Friedberg, Dachau und Schwaig dominieren Bayerische Senioren-Meisterschaften

Bei den Bayerischen Senioren-Meisterschaften im Volleyball konnten in den vergangenen Wochen vor allem die Teams aus Friedberg, Dachau und Schwaig jubeln.

Frauen

Der SV Schwaig ist neuer Bayerischer Seniorenmeister in der Altersklasse Ü31 weiblich. Beider Bayerischen Meisterschaft in Unterhaching verwiesen sie den gastgebenden TSV auf den zweiten Platz. Die SVS-Damen gaben im gesamten Turnier keinen Satz ab und konnten auch die Partie gegen die Hachingerinnen letztlich klar für sich entscheiden (25:23, 25:17). Die weiteren Plätze belegten der Eichenauer SV und der Post SV Nürnberg.

In der Altersklasse Ü37 weiblich wurde keine Meisterschaft ausgespielt, da sich alle drei Teilnehmer automatisch für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben. Es sind der TSV Neunkirchen a. B., der TV Planegg-Krailing und der SW München.

In der Altersklasse Ü43 weiblich ging der Titel an den TSV Friedberg. Die Schwaben behielten im Sechser-Turnier am Ende klar die Oberhand. Lediglich gegen den späteren Vierten TSV Neutraubling gaben die Schwaben einen Satz ab. Auf Platz zwei landete der SV Lohhof, der neben der 0:2 Niederlage gegen den späteren Meister Friedberg gegen Neutraubling und den späteren Dritten SV SW München einen Satz abgab. Auf den Plätzen fünf und sechs landeten der TSV Dorfen und die VF Isarland.

In der Altersklasse Ü49 weiblich setzten sich die VF Isarland München gegen die Konkurrenz durch. In einer sehr spannenden Meisterschaft konnten die Volleyballfreunde gegen den späteren Zweiten VfR Jettingen und den Dritten TSV Dorfen jeweils knapp mit 2:1 die Oberhand behalten.

In der Altersklasse Ü54 weiblich gingen nur zwei Teams bei der Landesmeisterschaft an den Start. Dabei konnte sich der TSV Friedberg gegen den VC Amberg durchsetzen.

 

Männer

In der Altersklasse Ü35 männlich ist der ASV Dachau seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Die Dachauer gewannen das Dreierturnier in Eltmann durch zwei 2:0 Erfolge über den späteren Zweiten BSV Bayreuth und die Gastgeber vom VC Eltmann mit 2:0. Das Duell zwischen Bayreuth und Eltmann ging nach großem Kampf mit 2:1 an die Gäste aus Oberfranken. Dem VC Eltmann blieb somit Platz drei.

Auch in der Altersklasse Ü41 männlich stand am Ende der ASV Dachau ganz oben in der Tabelle. Bei der Meisterschaft in Eltmann gaben die Dachauer keinen Satz ab und setzten sich an die Spitze des Sechser-Feldes. Auf Platz zwei landete mit dem TSV Weilheim ein weiteres Team aus Oberbayern. Platz drei belegte der TSV Abensberg. Platz vier belegte am Ende der SV Mauerstetten. Gastgeber Eltmann konnte kurzfristig kein Team stellen und fiel aus der Wertung.

In der Altersklasse Ü47 männlich konnte sich am Ende der SV Schwaig klar durchsetzen. Die Mittelfranken gaben beim Viererturnier in Bayreuth keinen Satz ab und verwiesen den ASV Dachau auf Platz zwei. Gastgeber BSV Bayreuth erreichte Platz drei. Den vierten Platz belegte die SG Rödental.

Auch in der Altersklasse Ü53 männlich ging der Bayerische Meistertitel an den SV Schwaig. Beim mit sieben Teams sehr gut besetzten Turnier gab der SVS im gesamten Turnier keinen Satz ab und besiegte im Finale den BSV Bayreuth. Das kleine Finale entschied der VC Eltmann mit 2:0 gegen den TSV Unterhaching für sich und durfte sich somit über Platz drei freuen.

In der Altersklasse Ü59 männlich hatte mit dem VC Amberg nur ein Team gemeldet. Somit haben sich Oberpfälzer direkt für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

 

Kategorie: BVV-News

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot