BVV-Halle

Hochspannung in allen acht Staffeln der Volleyball Landesliga

Nach dem ersten Saisondrittel steht eine Vorentscheidung in den acht Staffeln der Volleyball Landesliga in Bayern noch eine Vorentscheidung im Titelkampf aus. In manch einer Staffel können sogar noch über die Hälfte der Teams sich berechtigte Chancen auf die Meisterschaft ausrechnen.

In der Landesliga Nord-Ost der Frauen ist derzeit noch alles offen im Titelrennen. Fünf Teams können liegen hier nur zwei Punkte auseinander an der Tabellenspitze. Derzeit die besten Karten hat Spitzenreiter SV Wilting, der nach fünf Partien bereits 12 Punkte auf seinem Konto hat. Die gleiche Anzahl kann auch der SC Memmelsdorf vorweisen. Die Oberfranken benötigten dafür jedoch sechs Spiele. Hinter dem Spitzenduo liegen der SV Hahnbach II und der BSV Bayreuth mit jeweils elf Punkten sowie die VGF Marktredwitz mit zehn Punkten.

In der Landesliga Nord-Ost der Männer hat der CVJM Arzberg derzeit die Nase vorn mit 15 Punkten. Direkt dahinter folgt der TSV Kronach mit 14 Punkten. Heimlicher Tabellenführer ist jedoch der TSV Neunkirchen a.B., der zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter liegt, jedoch auch zwei Spiele weniger als die Arzberger absolviert hat. Auch der BSV Bayreuth auf Platz vier ist mit 12 Punkten noch in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

In der Landesliga Nord-West der Frauen ist mit dem TSV Eibelstadt II noch ein Team ungeschlagen. Die Eibelstädter Reserve konnte bislang alle vier Spiele gewinnen und steht damit auf Platz zwei. Spitzenreiter SG TV Unterdürrbach/DJK Waldbüttelbrunn liegt mit 14 Punkt zwei Punkte vor den Eibelstädterinnen, hat aber bereits sechs Spiele absolviert. Auch der Dritte TSV Lengfeld (12 Punkte) und der Vierte TSV Röttingen (10 Punkte) haben bereits sechs Partien gespielt.

Der TSV Stein führt das Feld in der Landesliga Nord-West der Männer an. Die Mittelfranken konnten vier ihrer fünf Partien gewinnen und dabei 12 Punkte sammeln. Einen Punkt mehr als Verfolger TSV Zirndorf II in sechs Partien einspielen konnte. Der Tabellendritte TSV Röttingen kommt auf zehn Punkte aus fünf Spielen. Der Vierte TV Faulbach konnte in fünf Partien neun Punkte für sich verbuchen.

In der Landesliga Süd-Ost der Frauen hat sich ein Duo von der Konkurrenz abgesetzt. Spitzenreiter ist der TSV Hohenbrunn-Riemerling, der in fünf Partien nur sechs Sätze abgegeben und 12 Punkte gesammelt hat. Genauso viele weißt auch die SG Dingolfing-Landau auf. Allerdings haben die Niederbayern bereits sieben Sätze verloren. Der TSV Deggendorf folgt derzeit auf Platz drei. Die Donaustädter konnten drei ihrer fünf Spiele gewinnen. Heimlicher Tabellenführer ist jedoch der MTV Rosenheim. Die Oberbayern haben erst drei Spiele absolviert und konnten diese allesamt für sich entscheiden. Dabei sammelte der MTV acht Punkte.

In der Landesliga Süd-Ost der Männer geben die Teams des MTV München den Ton an. Dabei steht der MTV III derzeit auf Platz eins mit 13 Punkten aus fünf Spielen. Direkt dahinter rangiert mit der gleichen Punktzahl der MTV II. Dieser hat dafür jedoch sechs Spiele benötigt. Verfolger der Münchner Teams ist der MTV Rosenheim, der in fünf Partien bereits elf Punkte sammeln konnte. Zwei Punkte dahinter rangiert auf Platz vier der TSV Grafing III.

In der Landesliga Süd-West der Frauen haben sich drei Teams vom restlichen Feld abgesetzt. An der Spitze thront derzeit der TSV TB München mit 16 Punkten aus sieben Partien. Nur einen Punkt dahinter folgt mit dem Eichenauer SV der heimliche Tabellenführer. Denn der SV hat bislang erst zwei Sätze und noch keinen Punkt abgegeben in seinen fünf Spielen. Auf Platz drei folgt der TSV Burgberg, der nach sieben Spielen 14 Punkte auf seinem Konto hat.

In der Landesliga Süd-West der Männer kann sich noch die halbe Liga Hoffnungen auf den Meistertitel machen. Derzeit führen der VC DJK München-Ost-Herrsching III und der FTM Schwabing II die Tabelle mit jeweils elf Punkten und 13:6 Sätzen an. Nur einen Punkt dahinter rangieren der SC Vierkirchen auf Platz drei mit einem Satzverhältnis von 12:7 und der TSV TB München mit dem Satzverhältnis von 12:8. Auch die DJK Augsburg-Hochzoll auf Platz fünf hat zehn Punkte auf dem Konto, brauchte aber ein Spiel mehr, als die Konkurrenz, um diese zu erreichen.

Die CVJM Arzberg führt derzeit die Tabelle in der Landesliga Nord-Ost an (Foto: CVJM Arzberg).

Ihr Kontakt zum BVV

Geschäftsstelle
Haus des Sports, 3. Stock, Zimmer 308
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

Tel:  089-461 33 68-0
Fax: 089-999 502 96
info(at)volleyball.bayern

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 9 - 12 Uhr
Di - Do: 13 - 16 Uhr

Deine News fehlt?

Auf dieser Seite findet ihr News, welche uns von Volleyball-Vereinen aus Bayern erreicht haben. Wenn auch du deine News bei uns platzieren möchtest, dannfüll bitte unser News-Formular aus und schick uns deine News.

Hier gehts zum News-Formular!

VolleyPassion

Auf unserer Sonderseite findet Ihr alle Infos zu VolleyPassion.

Zur Website

Livestream

Die 1. und 2. Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer live auf sporttotal.tv. Von allen Spielen der 1. Volleyball Bundesliga und ausgewählte Spiele der 2. Volleyball Bundesliga gibt es kostenlose Livestreams bei sporttotal.tv.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.