Artikel:

22.05.2018 19:23
BVV in eigener Sache: Thema Bundesstützpunkt

Am 13. Mai 2018 hat der BVV vom Deutschen Volleyball-Verband (DVV) erfahren, dass unser Antrag auf Fortführung und Ausbau des Bundesstützpunkt Volleyball in Kempfenhausen/ München durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) abgelehnt und bis Ende 2020 für eine erneute Prüfung zurückgestellt wurde.

Dies bedeutet: Der Bayerische Volleyball-Verband e.V. unterhält ab 2019 und bis auf weiteres keinen Bundesstützpunkt mehr.

Mit großer Enttäuschung aber auch einiger Verwunderung haben wir inzwischen die offizielle, schriftliche Begründung zur Kenntnis genommen. Ganz offensichtlich fehlte es am Ende vor allem an der notwendigen sportpolitischen Unterstützung durch unseren Dachverband.

Man darf aber auch nicht außer Acht lassen, dass die Entscheidung nur eine von vielen Maßnahmen im Rahmen der aktuellen Reform des Leistungssport in Deutschland ist. Im Zuge dessen fordert der Sport - vertreten durch den DOSB - zusätzliche Mittel vom Bund, der im Gegenzug die Gewissheit haben möchte, dass diese Mittel zielgerichtet eingesetzt werden.

,Zielgerichtet‘ meint hier vor allem die Aussicht auf Teilnahme und (sehr) gutes Abschneiden bei Olympischen Spielen. Wie man sich denken kann, lässt sich nun gerade darüber vortrefflich streiten.

Es wird im Zuge der Leistungssportreform aber noch zu weiteren, vor allem strukturellen Veränderungen kommen, welche die Sportförderung nachhaltig verändern werden. Erste Gespräche mit den zuständigen Behörden und Verbänden stimmen uns zuversichtlich, dass wir - ungeachtet eines Bundesstützpunkts - auch weiterhin die Chance haben werden, unseren Jugendlichen die optimale Vereinbarkeit von Schule und Sport in der bisherigen Form (Eliteschule des Sports plus Haus der Athleten) anbieten zu können.

Den aktuell an der EdS oder noch in Kempfenhausen untergebrachten Athleten darf ich nochmals versichern, dass sich schulisch und sportlich für Euch im Wesentlichen nichts ändern wird.

Wir werden in den nächsten Monaten mit allen Betroffenen versuchen, ein neues Konzept für den Nachwuchsleistungssport Volleyball in Bayern auf den Weg zu bringen. Das war in einzelnen Bereichen ohnehin überfällig. Ziel ist es neben den sportlichen Herausforderungen vor allem auch unsere Förderfähigkeit zu erhalten.

Jeder ist eingeladen daran mitzuarbeiten. Wir werden zunächst in einem engeren Kreis unmittelbar nach den bayerischen Pfingstferien einen Fahrplan zum weiteren Vorgehen erstellen und im Anschluss die Detailarbeit in Arbeitsgruppen fortsetzen. Über (Zwischen-) Ergebnisse halten wir Sie hier informiert.

So gilt auch für uns, dass jede Krise zugleich auch die Chance ist, die Dinge zu verändern und in positivem Sinne voranzutreiben!

 

Autor: Christoph Schieder, Vizepräsident Sport

Kategorie: BVV-News, Sport, VCO München

Informationen zur Einführung VolleyPassion

BVV-Ergebnisdienst

Ergebnisdienst

Termine

BVV-Ausrüster

BVV-Partner

Mikasa distributes by Hammer Sport
Know How International

BVV-Ballangebot