VCO

Gerhard Eberl: Konzentration gilt Leistungsstützpunkt TSV TB München

Der VCO München verliert sein Vorstandsmitglied für den weiblichen Bereich Gerhard Eberl. Eberl will sich künftig auf seine Aufgaben als Abteilungsleiter Volleyball des TSV Turnerbund München und den dort angesiedelten BVV-Leistungsstützpunkt konzentrieren.

Für Eberl ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt für den Rückzug auf Verbandsebene: „Mein bisheriger Aufgabenbereich beim VCO gehört meiner Meinung nach in die Hände von hauptamtlichen Mitarbeitern und nicht in die eines Vereinsvertreters“, erklärt Eberl. „Dies ist mit der Einstellung von Micky Luckner nun gegeben, so dass ich meine Aufgaben beim VCO jetzt gerne abgebe.“

In seiner Zeit als Vorstandsmitglied des VCO gab Eberl dem VCO im weiblichen Bereich viele Impulse. So fädelte er gemeinsam mit Landestrainer Werner Kiermaier das Projekt VCO München in Regensburg. „Hier hat Gerhard im Prinzip alles Organisatorische übernommen, angefangen von dem Staffeltagen bis hin zur Abrechnung von Übernachtungskosten bei Spieltagen“, erklärt Landestrainer Werner Kiermaier. „Ich konnte mich voll auf das Training und den Sport konzentrieren.“

Gleiches gilt auch für die Spielerinnen, welche in den vergangenen Jahren zum Großteil vom Turnerbund gestellt wurden. Für sie und Gerhard Eberl war das Projekt Regensburg in den vergangenen Jahren ein Highlight: „Mit Hilfe der Sponsoren Kathrin und Björn war eine Rundumbetreuung der Mädels gegeben, die sie wahrscheinlich erst wieder erleben werden, wenn sie in der 1. Bundesliga ankommen sollten“, erinnert sich Eberl gern an diese Zeit.

Fortan will sich Eberl beim TSV Turnerbund München um die Entwicklung der Münchner Volleyball-Talente kümmern. Hierfür hat Eberl nicht nur zwei A- und sieben B-Trainer*innen zum Turnerbund gelotst, sondern auch hauptamtliche Strukturen um diese herum aufgebaut. „Wir haben das Glück gehabt, dass wir uns in Zusammenarbeit mit BVV und VCO stetig weiterentwickeln konnten. Besonders dankbar sind wir dem TSV Eiselfing, der uns im vergangenen Jahr sein Regionalligaspielrecht übertragen hat. Nun ist es an uns, diese zwei Steilvorlagen aufzunehmen und den Blick nach oben zu richten. Unser Weg ist sicherlich noch nicht zu Ende.“ Das glaubt auch Landestrainer Kiermaier: „Beim Turnerbund wird Gerhard noch viel Positives für die Volleyball-Mädels bewirken können und es wird immer Nahtstellen zum BVV geben.“

Der Bayerisches Volleyball-Verband bedankt sich bei Gerhard Eberl für sein Engagement rund um den VCO München. Auch, wenn Eberl nun seine ehrenamtliche Funktion beim VCO München aufgibt, so wird er weiter einer der Kämpfer in Bayern für die Entwicklung von Volleyball-Talenten sein und so mithelfen, den Sport im Freistaat weiter voranzubringen.

Gerhard Eberl zieht sich beim VCO München zurück (Foto: privat).

Ihr Kontakt zum BVV

Geschäftsstelle
Haus des Sports, 3. Stock, Zimmer 308
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

Tel:  089-461 33 68-0
Fax: 089-999 502 96
info(at)volleyball.bayern

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 9 - 16 Uhr

Deine News fehlt?

Auf dieser Seite findet ihr News, welche uns von Volleyball-Vereinen aus Bayern erreicht haben. Wenn auch du deine News bei uns platzieren möchtest, dannfüll bitte unser News-Formular aus und schick uns deine News.

Hier gehts zum News-Formular!

VolleyPassion

Auf unserer Sonderseite findet Ihr alle Infos zu VolleyPassion.

Zur Website